Wie funktioniert Photovoltaik?

Startseite / Solartechnik / Photovoltaik / Wie funktioniert Photovoltaik?

Der Strom vom eigenen Dach: Photovoltaik

  • Funktionsweise von Photovoltaik

    Photovoltaikanlagen wandeln Licht direkt in die „Edelenergie“ elektrischer Strom um. Man erkennt diese Anlagen an den meist sehr großen Absorber-Flächen. Auch an den allseits geliebten Parkscheinautomaten sieht man Solarstrommodule. Der Wirkungsgrad einer Solarstrom- Anlage liegt je nach Modul zwischen <10% (Dünnschichtmodul), <20% (Kristallin-Modul) bis max. 40% (Mehrschicht-Konzentrator-Modul, noch nicht marktgängig). Die Anschaffungskosten für Photovoltaikanlagen haben sich in den letzten Jahren gewaltig reduziert. Solch einen Preissturz hat es in dieser Form bei keiner anderen Energietechnologie bisher gegeben. Daher ist der selbst gewonnene Strom aus einer Photovoltaikanlage mittlerweile billiger als der Strom aus dem Netz vom Versorger.

  • Solarstrom wird wettbewerbsfähig

    So refinanzieren sich Photovoltaikanlagen nicht mehr über die stark gesunkenen Einspeisetarife des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) allein, die Verdrängung von Stromeinkauf aus dem Netz stellt die Amortisation der Anlage her. So spielt die Maximierung des selbst erzeugten Stroms aus der Photovoltaikanlage eine maßgebliche Rolle bei der Planung einer Photovoltaikanlage.
    In einem Einfamilienhaus können durch die Photovoltaikanlage ohne Speicherung leider nur ca. 30% des Haushalts- Stromverbrauches erwirtschaftet werden. Für eine Wärmepumpe zu Heizzwecken sind laut einer Studie der Universität Stuttgart gar nur im Jahresdurchschnitt bei 7 % Solarstromdeckungsgrad möglich. Konventionell aus dem Stromnetz werden damit 93 % des Wärmepumpenstroms bezogen.

  • Fazit

    Erst durch Strom- Energiespeicher kann der Solarstromdeckungsgrad für Haushalts- Strom auf 60 – 70 % erhöht werden. Allerdings ist ein Batterie- Stromspeicher momentan immer noch mit sehr hohen Anschaffungskosten verbunden. Durch den Bund werden derzeit diese Stromspeicher gefördert.
    Fazit zu Photovoltaikanlagen: der Stand der Technik hat mittlerweile eine enorme Komplexität angenommen, es sind also keine einfachen Lösungen sondern individuell geplante Konzepte erforderlich. Zum anderen sind heute Einspareffekte möglich, die noch vor wenigen Jahren kaum vorstellbar waren.
    Angesichts dieser Sachlage kooperieren wir im Bereich Photovoltaik mit einem kompetenten Partner.

Referenzen

Saasdorf
Solar-Schutzdach
Großstorkwitz